Eine besondere Geburtstagsrede
Dezember 10, 2020
SINNierkarten kurz vorgestellt.
Dezember 24, 2020
Show all

Gedanken zum SEIN – Schale oder Kanal


Jahresausklang - Ein Gedanke, zum SEIN

Gestern hatte ich mein letztes Modul eines online Seminars zum Thema "Sprache & Wirkung". Um die Wirkung von Sprache in diesem Seminar zu erfahren, braucht es die Aufmerksamkeit im Augenblick. So entsteht ein Modus der Achtsamkeit in mir, der mich empfänglich macht. Und Empfangen habe ich gestern etwas ganz besonders. Es gab als Geschenk, etwas sehr passendes zu unserer Vorweihnachtszeit. Statt den Geschenken, die wir kaufen können, geht es hier um das, was wir auf andere Weise im Leben erhalten - Liebe, achtsamer Zuwendung und spürbarer Verbundenheit.

Es sind die Worte von Bernhard von Clairvaux, die ich hier teilen möchte.

Schale oder Kanal?

Wenn du vernünftig bist, erweise dich als Schale und nicht als Kanal, der fast gleichzeitig empfängt und weitergibt, während jene wartet, bis sie erfüllt ist. Auf diese Weise gibt sie das, was bei ihr überfließt, ohne eigenen Schaden weiter...

Lerne auch du, nur aus der Fülle auszugießen und habe nicht den Wunsch freigiebiger zu sein als Gott. Die Schale ahmt die Quelle nach. Erst wenn sie mit Wasser gesättigt ist, strömt sie zum Fluss, wird zur See. Die Schale schämt sich nicht, nicht überströmender zu sein als die Quelle...

Du tue das Gleiche! Zuerst anfüllen und dann ausgiessen. Die gütige und kluge Liebe ist gewohnt überzuströmen, nicht auszuströmen … Ich möchte nicht reich werden, wenn du dabei leer wirst. Wenn du nämlich mit dir selbst schlecht umgehst, wem bist du gut? Wenn du kannst, hilf mir aus der Fülle; wenn nicht, schone dich.

Bernhard von Clairvaux (1090–1153)



Bild: Pixabay.com

Lesedauer < 1 Minute