Aufbruch
August 7, 2019
Show all

Wirklichkeiten

Anfang August schrieb ich über das Thema Aufbruch. Auslöser war eine Treffen in einer für mich wertvollen Peer Group. Heute / einen Monat später beschäftigt mich das Thema immer noch. Denn als ich heute im "Netz" nach etwas für mich suchte, fand ich unter anderem dieses Zitat, dass ich hier teilen möchte. Und nebenbei bewahre ich es (auch für mich), um es immer wieder ins Bewusstsein zu heben.

„Wer einsieht, dass er seine Wirklichkeit selbst konstruiert, der ist wirklich frei. Er weiß, dass er seine Wirklichkeit jederzeit ändern kann.“

Paul Watzlawick

Aus meiner Zeit am ISB Wiesloch und meiner 2-jährigen Weiterbildung Systemische Beratung und Steuerung in Organisationen nahm ich u.a. den Satz "80% der Wirklichkeit entstehen hinter dem Auge" mit. Was nicht nur ein Satz sondern auch eine wesentliche Erkenntnis war, die mich nachhaltig in der Beziehungsgestaltung und Kommunikation veränderte.

Sehen und erleben wir das Gleiche, nur weil wir zum selben Moment und Ort sind? Wenn jeder von uns Wirklichkeit selbst konstruiert, wird bei entsprechender Neugier ein Dialog zwischen den Konstruktionen und dem eigenen Erleben immer wieder spannend und lehrreich sein.



Quelle Beitragsbild: PIXABAY / rupertrussell1